In den Räumlichkeiten der Netstal Maschinen in Mollis fand die erste HV des Vereins ESAF 2025 Glarnerland+ statt. Die gut 50 anwesenden OK-Mitglieder haben ihre Arbeit mit viel Motivation und Fachwissen aufgenommen.

In der ersten Hauptversammlung des Vereins wurde denn auch über die Organisation und den aktuellen Stand der Arbeiten informiert. OK Präsident Jakob Kamm, Trägervereinspräsident Hansruedi Hauser und Projektleiter Patrick Sommer trugen ihre Ausführungen mit Herzblut und Kompetenz vor. Sommer arbeitet bereits im dritten ESAF mit und bringt sehr viel Wissen und Erfahrung ein – davon könne das ESAF 2025 Glarnerland+ enorm profitieren, so Kamm.

Ja, es stehe viel Arbeit an. So freue man sich besonders auf die Teilnahme am ESAF 2022 in Pratteln, führte Kamm abschliessend aus. Das OK ESAF 2025 Glarnerland+ werde vor Ort sein und sich Eindrücke abholen. Zudem darf ein kurzer Auftritt nach dem Schlussgang am Sonntag organisiert werden. Diesen wolle man unter Einbezug der Jungschwinger aus der Region Glarnerland+ gestalten.

Medienmitteilung: 1. HV des OK Glarnerland+ durchgeführt